Trotz schlechter Witterungsverhältnisse erfolgreiche 2. Landesmeisterschaft SUP NRW 2015

Am Wochende des 30. und 31. Mai fan­den bei uns an und auf der Ruhr die 2. Landesmeisterschaften SUP NRW 2015 in den Disziplinen Long Distance sowie Sprint statt. Der LDKC konn­te sich dabei über ein hoch­ka­rä­ti­ges besetz­tes Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland freu­en, da die Rennen eben­falls in die Punktewertung der German SUP League einfließen.

Rund 65 Sportler gin­gen bei küh­len Temperaturen, Niederschlägen jed­we­der Form und böi­gen Winden in den unter­schied­li­chen Disziplinen an den Start. Die wel­li­ge Ruhr sowie zwi­schen­zeit­lich ein­set­zen­der Starkregen haben dem Spaß und den sport­li­chen Leistungen der Teilnehmer jedoch nicht geschadet.

Das Long Distance Rennen in Form eines Rundkurses über 8,5 km, wur­de bei den Herren vom Start weg durch den Deutschen Meister Stefan Stiefenhöfer aus Köln kon­trol­liert. In rund 50 Minuten been­de­te die­ser das Rennen, dicht gefolgt von Marek Fuhrmann. Bei den Damen domi­nier­te Carol Scheunemann aus München das weib­li­che Teilnehmerfeld.

Die am fol­gen­den Wettkampftag aus­ge­tra­ge­nen Sprint-Rennen fan­den bei wär­me­ren Temperaturen aber gleich­blei­bend schwie­ri­gen Witterungsverhältnissen statt. Auf einem neu­ar­ti­gen kom­pak­ten Dreieck-Kurs mit drei Wenden wur­den die­se Rennen span­nend und für den Zuschauer haut­nah erleb­bar, da sich der Kurs direkt unter Ufer am Vereinsgelände befand.

Die teil­wei­se wag­hal­si­gen aber stets fai­ren Bojen-Wenden und Wendemanöver mach­ten die ein­zel­nen Ausscheidungsrennen zu einem Spektakel. Die Sprintrennen wur­den bei den Herren unan­ge­foch­ten durch Ole Schwarz und bei den Damen durch Reni Becker dominiert.

Neben den Qualifikationsrennen konn­ten sich SUP-Sport-Interessierte über den Sport infor­mie­ren sowie mit zur Verfügung gestell­ten SUP-Boards die­se gleich­zei­tig aus­pro­bie­ren. Wagemutige hat­ten sich in einem Fun-Race zusam­men­ge­fun­den und den bes­ten Anfänger ermittelt.

Ergebnisse

Bericht im SUP-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.