Schlagwort-Archive: Wintercup

Wintercup in herdecke

Vergangenes Wochenende fand das ers­te Wintercuprennen, tra­di­tio­nell in Herdecke, statt. 

Wie zu erwar­ten war, haben sich wie­der vie­le Sportler auf den Weg an die Ruhr gemacht. 

Mit 122 Starter(innen) war es wie­der ein beein­dru­cken­des Feld, wel­ches sich gesam­melt auf die Langstrecke über 5 km (Schüler bis 15 Jahren) und 8 km für alle SUPer(innen) ab 15 mach­te. Für die sit­zen­den und knien­den Sportkameraden stan­den 12 km auf dem Programm. 

Da der LDKC-Kanu-Rennsport an die­sem Wochenende einen Leistungstest auf dem Programm ste­hen hat­te, fuh­ren 3 Teilnehmer(innen) der SUP-Abteilung des LDKC mit 6 Begleitpersonen zum HKC. 

Dieser hat die Anmeldung sehr vor­bild­lich in einer gro­ßen Schleife gelegt, so dass immer genug Abstand gehal­ten wer­den konn­te. Die vor­he­ri­ge Überprüfung des 3G-Status war obligatorisch. 

Nachdem der Trainer Carsten Schröer die Startnummern in Empfang genom­men hat­te, ist er mit sei­nen bei­den Schützlingen (Sophie Heinicke, die erst ihr zwei­tes Rennen fuhr und direkt über die 8 km-Strecke muss­te und Joris Kahlert, der noch die ver­kürz­te Strecke pad­deln durf­te) die Strecke erkun­den gegangen. 

Wie bei jedem Wintercup ist der Start sehr spek­ta­ku­lär. Die vor­her ruhi­ge Ruhr hat dann nicht sel­ten 30 cm “Seegang”, was die­ses Jahr dazu führ­te, dass Carsten Schröer direkt nach dem Start durch ein quer ste­hen­des Rennkajak zum kom­plet­ten abstop­pen gezwun­gen wurde. 

Trotzdem schaff­te er es sich im Endspurt gegen eine der bes­ten SUPer(innen) aus Deutschland durch­zu­set­zen und einen 10. Platz im Gesamtklassement der 35 steh­nen­den Paddler(innen) zu erkämpfen. 

Joris Kahlert erreich­te in der Jugendklasse den 3. Platz und Sophie Heinicke fuhr, als deut­lich jüngs­te, auf der län­ge­ren Strecke, ein soli­des Rennen, wobei sie noch 3 Erwachsene hin­ter sich ließ.