Schlagwort-Archive: Spinde

Neue Spindanlagen im zuge der Umbauten

Unter dem Projekt “Integratives Paddeln” gestal­tet der LDKC das Bootshaus und das Gelände um. Hierbei wer­den neben unter­schied­li­chen Baumaßnahmen und Neugestaltungen auch Neuausstattungen vor­ge­nom­men. Unter ande­rem sind die bis­he­ri­gen Spindanlagen in der Damenumkleide (aus den 50er Jahren) nicht mehr verwertbar.

Der Verein hat sich an die Sportverwaltungen der Nachbarstädte gewandt mit der Frage, ob der­zeit bei evtl. Umgestaltungsmaßnahmen in dor­ti­gen Sportstätten ver­wert­ba­res Inventar über­flüs­sig gewor­den ist. Über die Stadt Dortmund kam der Hinweis, dass im PHOENIX-Sportpark im Dortmunder Norden
der­ar­ti­ge Maßnahmen anste­hen.
Eine Besichtigung ergab, dass der über­wie­gen­de Teil von Spindanlagen eines ansäs­si­gen Tennisvereins
für eine Neuausstattung in den Damen-Umkleiden geeig­net wäre. Die 60 Spindeinheiten sind in ein­wand­frei­em Zustand.

In einer spon­ta­nen Aktion haben eini­ge Mitglieder des Vereins sich auf den Weg gemacht und  die Spinde bereits ins Bootshaus an der Ruhr beför­dert und zwi­schen­ge­la­gert. Nach den Umbauten im Untergeschoß des Bootshauses wer­den dem­nächst vie­le Sportlerinnen ihre per­sön­li­chen Gegenstände in den neu­en Spinden unter­brin­gen können.

Für die groß­zü­gi­ge Unterstützung bedank­te sich der LDKC beim Team des PHOENIX-Sportparks mit 2 Gutscheinen:

Einer beinhal­tet ein aus­ge­mus­ter­tes Kanu, mit dem künf­tig die Teiche im Sportpark von Abfällen und Unrat befreit wer­den kön­nen.
Ein zwei­ter lädt das Sportpark-Team zu einer Bootsfahrt auf der Ruhr mit einem Drachenboot und anschlie­ßen­dem Grillen im nächs­ten Sommer ein, ins­be­son­de­re, wenn der Corona-Geist es wie­der zuläßt.

Es zeigt sich, dass auch auf der Ebene von Sport sich im Ruhrgebiet tief­grei­fen­de Verbindungen mit gegen­sei­ti­ger Unterstützung über die Stadtgrenzen hin­aus gestal­ten lassen.

Neuordnung der Spinde in den Umkleiden

An alle Spindnutzer in den Umkleideräumen des LDKC (Männer und Frauen)

Aus aktu­el­lem Anlaß ist eine Neuordnung und Vergabe der Spinde not­wen­dig. Alle Spindnutzer wer­den gebe­ten, Ihre Spinde bis zum 28.06.2015 zu öff­nen und zu ent­lee­ren - danach erfolgt eine Neuvergabe. Vereinsmitglieder kön­nen, nach Rücksprache mit dem Vorstand, Ihre zur Zeit genutz­ten Spinde behalten.

Es wird dar­um gebe­ten, die im Bootshaus und Vereinsheim aus­hän­gen­den Spindlisten zu vervollständigen:

Name, Adresse, Spindnummer des jet­zi­gen Spindnutzers

Sollten bis zur genann­ten Frist die Benutzer der nicht geöff­ne­ten Spinde dem Vorstand wei­ter­hin unbe­kannt sein, wer­den die­se unter Aufsicht geöff­net und entleert.