Schlagwort-Archive: 2022

Westdeutsche Meisterschaft - Podiumsplätze & erste Regatta für unsere Schülermannschaft

Erfolgreich kehr­te die Rennsport Mannschaft des LDKC von der Westdeutschen Meisterschaft aus Köln zurück. 

Nach zwei­jäh­ri­ger coro­nabe­ding­ter Pause kamen in Köln Fühlingen erst­mals wie­der die Kanuten aller Altersklassen zusam­men, um die Westdeutschen Meister zu ermit­teln und auch die Qualifikation für Deutsche Meisterschaft zu erlangen. 

Bei ins­be­son­de­re am Samstag extrem hei­ßen Temperaturen konn­ten die Kanuten aus Dahlhausen vie­le Podestplatzierungen und auch eini­ge Titel erlan­gen: ins­be­son­de­re Linus Gooßen zeig­te sich in star­ker Form, konn­te er doch im C1 über die 1.000m alle Gegner auf Distanz hal­ten und sich sou­ve­rän die Meisterschaft sichern. Hinzu kom­men für ihn auch noch zwei Silbermedaillen über die 500m und 200m Strecke. Auch Matheo Marti bestä­tig­te sei­ne guten Vorleistung von der Regatta in Hamm und gewann nach zwei ath­le­ti­schen Übungen, Dauerlauf, Sprint und Zeitfahren den Titel im Kanumehrkampf. 

Unsere Schülermannschaft konn­te in Köln erst­mals auf einer gro­ßen Anlage mit bal­lo­nier­ten Bahnen und Startanlage an die Schülerspielen bestehend aus Sprint, Parcours, Laufen und Langstrecke teil­neh­men. Entsprechend groß war die Anspannung bei den jun­gen Kanuten für ihrem Start. 

Alle gaben ihr Bestes und wur­den nach zwei Wettkampftagen mit Urkunden und Medaillen belohnt.

Allen Athleten einen herz­li­chen Glückwunsch zu den gezeig­ten Leistungen !

Text & Fotos: Mathias Kremer 

Days of Thunder 2022

Nervenaufreibende Rennen, Temperaturen um die 35 Grad und am wich­tigs­ten, gute Stimmung.

Am Wochenende haben wir den 6. Platz in der Kategorie Sport bei den 22. “Days of Thunder” erkämpft. Diese Regatta war nach der Corona Pause unse­re 2. Regatta.

Die Rennen waren sehr knapp. Jeder ande­re Platz hät­te es wer­den kön­nen.
Das Team, wel­ches alle Vorläufe gewon­nen hat, hat den vier­ten Platz gemacht. Das Team auf Platz 2, schlu­gen wir im ers­ten Rennen. Alles war möglich!

Wir möch­ten uns bei dem KC Witten bedan­ken. Die Organisation der Regatta war aus­ge­zeich­net.
Danke an alle Teams für die­se knap­pen aber span­nen­den Rennen.

Die LDKC All Stars

Text: Nicole Schlange 

Saisonbeginn für die LDKC All Stars

Nach der lan­gen Coronapause haben wir uns zu der Duisburg Innenhafen Regatta am 12.06.22 angemeldet.

Die Regatta soll­te uns nach 2 Jahren ohne Wettkampf als Standortbestimmung dienen.

In den drei 250m Renn-Vorläufen, erreich­ten wir einen zwei­ten und zwei ers­te Plätze. Damit hat­ten wir uns als zweit­bes­tes Team eine gute Startposition für den 2000m Endlauf sichern kön­nen.
Mit ins­ge­samt 7 Wenden ist die Mittelstrecke sehr anspruchs­voll gewe­sen. Unsere Taktik war schnell auf­fah­ren und über­ho­len, da der Vorrundenschnellste uns direkt im Nacken saß. In der drit­ten Wende war es dann soweit, wir über­hol­ten. Zu unse­rer Überraschung konn­te das vor­run­den­schnells­te Team nicht mit­hal­ten. Im wei­te­ren Verlauf kas­sier­ten wir noch zwei wei­te­re Teams. Auf der Schlussgeraden mach­ten wir die letz­ten Kräfte frei und star­te­ten einen ful­mi­nan­ten Endspurt und schlos­sen auf das direkt vor uns gestar­te­te Boot auf. Wie sich her­aus­stell­te auf unse­ren ärgs­ten Konkurrenten. Mit unse­rem Steuermann Norbert, den wir vom MKC aus­ge­lie­hen hat­ten, hat­ten wir einen erfah­re­nen Lenker an Bord der gro­ßen Anteil an unse­rem Erfolg hat­te.
Mit einer Zeit von 11:42,48 fuh­ren wir über die Ziellinie. Schneller als jedes ande­re Team, außer­dem mit der zweit­schnells­ten Zeit auf der Kurzstrecke 1:05,51.
Das war eine tol­le Leistung, gegen namen­haf­te Teams, die schließ­lich mit dem 1. Platz belohnt wurde.

Ein gut gelun­ge­ner Einstieg nach die­ser ver­rück­ten Zeit

Ahoi und Paddel vor­aus
LDKC All Stars

Text: Nicole Schlange
Fotos: LDKC All Stars

Kanu-Rallye NRW 2022

Nachdem die Kanu Rallye NRW in den letz­ten Jahren lei­der immer wie­der abge­sagt wer­den muss­te, ging es jetzt end­lich in die 49. Auflage. 

Am 24.04.2022 tra­fen sich sämt­li­che Kajak- und Canadiertypen sowie SUPs. 

Die Fahrt geht auf der Ruhr  von Witten über den Kemnader See in Bochum und Hattingen bis zum Baldeneysee in Essen. Die Kondition ent­schei­det bis zu wel­cher Station der Paddler fährt. Die Bronzemedaille gibt es bei uns, Silber über­rei­chen die Essener Faltbootfahrer nach 38km und Gold gibt es am Bootshaus von RaWa Essen (45km).  Natürlich soll der sport­li­che Aspekt nicht zu kurz kom­men, wes­we­gen alle Stationen nach einer bestimm­ten Zeit erreicht wer­den sollen. 

Teilnehmer des LDKCs: 

Annelie - Carsten - Conny - Dagmar - Hartmut - Hilde - Jonny - Klaus - Lisa - Markus - Nicole - Philipp - Roger - Stefan - Thomas - Ulrike