Gold und Silber für den LDKC - Kanu-Rallye 2017

Autor: Drebs, Karl

Am 30. April 2017 war es wie­der soweit: Das ers­te Saison-Highlight für Freizeitkanuten — die „46. NRW Kanu-Rallye“.  In die­sem Jahr fand die­ses Internationale Sportevent  auf dem Rhein statt. Gestartet wur­de in Köln-Porz, Ziel war nach 61 km Düsseldorf-Hamm. Wie immer gab es die 3 Etappen-Wertung (Bronze - Silber - Gold). Zwischen  9:00 und 10:00 Uhr gin­gen bei blau­em Himmel über 500 Boote ins Wasser, unter ihnen 2 Boote des LDKC.

Das Mix-Team der „All Stars“ mit Jürgen Kerpen, Heidi Murray, Ewa Nolte, Nicolai Papajewski, Manfred Thon, Philipp Wibbe und Steuermann Stefan Schlange im C6  „Nordsturm“ sowie Oldi Karl Drebs (Charly) in sei­nem K1 „Blauwal“ stell­ten sich der Herausforderung. Schon sehr bald stell­ten die Aktiven fest, dass es nicht nur heik­ler Sonnenschein war. Ein reger Schiffsverkehr, böi­ger Wind und hef­ti­ger Wellengang ver­lang­ten von den Sportlern stän­di­ge Konzentration.

Vorbei ging es an der Skyline von Köln, den rie­si­gen Werksanlagen der BAYER-Werke und dem Bronze-Ziel Leverkusen-Wiesdorf strom­ab Richtung Dormagen. Nach 41 km erreich­ten die bei­den Bochumer Boote in 3:30 Stunden gemein­sam das Silber-Ziel beim WSC Bayer Dormagen. Charly ließ sich hier die ver­dien­te Silber-Medaille über­rei­chen. Das Team der „All Stars“ setz­te sich nach kur­zer Pause wie­der ins Boot und die Teammitglieder lie­ßen sich nach 5:30 Stunden bei der DPG in Düsseldorf die ver­dien­ten Gold-Medaillen umhängen.

Auf die Frage, war­um man sich so etwas  antue, mein­te Steuermann Stefan Schlange: „Es war ein­fach eine gei­le Sache: 61 Rheinkilometer in mit­ten der Berufsschifffahrt und deren Wellen bei wech­seln­den  Windverhältnissen, das war ein ‘Hardcore -Training’ der beson­de­ren Art zur Vorbereitung auf die Rennsaison in den Drachenbooten.”
Charly, ehe­ma­li­ger Kajak-Rennsportler des KCK in Düsseldorf lächelt: „Ein Heidenspaß war es, auf dem Heimatgewässer, mit all sei­nen Besonderheiten, sich mal wie­der so rich­tig auszupowern“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.