Archiv der Kategorie: Kanurennsport

Deutsche Meisterschaft & Landesmeisterschaft NRW im Kanu-Marathon in Rheine

Zum Abschluss der Saison 2021 star­te­ten drei Kanuten des LDKC beim belieb­ten Kanu Marathon in Rheine auf der Ems. Bei bes­tem Spätsommerwetter konn­ten alle Sportler die vor­de­ren Plätze in Ihren Rennen belegen.

Matheo Marti sicher­te sich bei den Schüler im C1 über 10,4 km den zwei­ten Platz. Über die glei­che Distanz ging es für Eva-Lotte Sabanovic  sogar noch einen Platz wei­ter nach vor­ne: Eva gewann im C1 der Jugend den Titel.

Die längs­te Strecke hat­te sich Mathias Kremer vor­ge­nom­men: im C1 in der Altersklasse B über 19,1 km ließ auch er alle Konkurrenten hin­ter sich und belohnt sich eben­falls mit der Goldmedaille.

Nico Pickert ist Weltklasse!

Bei der dies­jäh­ri­gen Kanu Weltmeisterschaft der U23 Athleten, die in Montemor/Portugal statt­fan­den, fuhr sich Nico Pickert end­gül­tig in die inter­na­tio­na­le Kanu Spitze.

Nico ging im Zweier, mit sei­nem Berliner Partner Moritz Adam und im Einer über 500 Meter an den Start.
Nach den Qualifikationsläufen konn­te sich die bei­den Spitzenfahrer für den Endlauf im C2 qualifizieren.

Der Endlauf war an Spannung nicht zu über­bie­ten. 6 Boote kamen inner­halb von einer Sekunde ins Ziel, wobei das deut­sche Boot Pickert/Adam sich hier einen her­vor­ra­gen­den 3. Platz erkämp­fen konnte.

Feiern konn­te Nico die­se klas­se Leistung nicht, da am nächs­ten Tag die Entscheidung im Einer über 500 Meter anstand.
Auch hier hat­te sich Nico in einer äußerst schwie­ri­gen Qualifikationsrunde für den Endlauf qualifiziert.

Im Endlauf erwisch­te Nico einen super Start und führ­te das Feld bis zur Hälfte des Rennens an. Im Endspurt muss­te er dann jedoch den für Kanada star­ten­den Conner Fitzpatrick zie­hen las­sen. Ganze 6 Hundertstel Sekunden fehl­ten Nico letzt­lich zum Weltmeisterschaftstitel.Trotzdem ist die Vizeweltmeisterschaft für Nico ein über­ra­gen­der Erfolg.
Nico kehrt mit einer Bronze- und einer Silbermedaille von der WM zurück.
Der LDKC ist beson­ders stolz einen Weltklassefahrer wie Nico in sei­nen Reihen zu haben.

Portraits unserer TOP Sportler: Nico Pickert

Nico ist sicher­lich ein abso­lu­ter Ausnahmeathlet, der sich anschickt die Olympiade in 3 Jahren zu bestreiten.
Was sich hier jedoch so pla­ka­tiv leicht sagen lässt, ist ein Leben vol­ler Entbehrungen und Quälereien im Leben, um im täg­li­chen Training sei­nen gro­ßen Traum von Olympia und viel­leicht einer Medaille zu verwirklichen.
Der jun­ge Sportler hat in sei­ner Laufbahn schon so ziem­lich alles erreicht, was mög­lich ist.
Als Vielfacher deut­scher Meister in der Jugend- und Juniorenklasse konn­te er in die­sem Jahr beson­ders beein­dru­cken­de Ergebnisse erzie­len. Die „Finals“ konn­te er für sich ent­schei­den, inter­na­tio­na­le Wettkämpfe gewann Nico und letzt­lich wur­de er vor weni­gen Tagen 2 mal deut­scher Meister und fuhr noch wei­te­re sehr star­ke Rennen.
War der LDKC bis­her vor allem im Nachwuchsbereich sehr erfolg­reich, kamen mit Nico die Erfolge in der höchs­ten Klasse im Kanu dazu.
Überaus har­tes und fach­lich hoch­wer­ti­ges Training, gepaart mit aus­ge­klü­gel­ten Ernährungsplänen und der Verzicht auf vie­les, was jun­ge Leute im Alter von 23 Jahren so machen spielt eine wich­ti­ge Rolle. Der Fokus liegt hier ein­deu­tig auf dem Sport.
Nico trai­niert im Wesentlichen im Bundesleistungsstützpunkt in Leipzig, wo er nicht nur her­vor­ra­gen­de Trainingsmöglichkeiten hat, son­dern auch eine leis­tungs­fä­hi­ge Trainingsgruppe, die in die­ser Klasse sehr wich­tig ist.
Derzeit stu­diert er Wirtschaftswissenschaften, wobei auch hier das Studium bis zur Olympiade „hin­ten ansteht“!
Aktuell trai­niert Nico auf der Olympia Regattastrecke in München, um sich auf die U23 Weltmeisterschaften vor­zu­be­rei­ten, die am 03.09.2021 in Portugal beginnen.
In Deutschland zählt Nico mitt­ler­wei­le zu den bes­ten Fahrern, in NRW ist er unbe­strit­ten der leis­tungs­stärks­te Canadierfahrer.
Wir im LDKC hof­fen alle, dass Nico sich sei­nen gro­ßen Traum erfül­len kann. Mit der Einstellung zum Sport, die Nico täg­lich lebt, wird es noch wei­ter “berg­auf“ gehen.

Portraits unserer TOP Sportler: Leonard Bals

Leonard Bals zählt zu den Top Kanuten!!

Das Jahr 2021 war für Leonard Bals vom Linden-Dahlhauser Kanu Club in vie­ler­lei Hinsicht bemerkenswert.
Rangierte der jun­ge Athlet vie­le Jahre zwar immer mit in dem „Pulk der ganz gro­ßen“ gelang ihm aber nicht der ent­schei­den­de Durchbruch in der Kanuszene.
Das änder­te sich in die­sem Jahr. Andere Trainingskonzeptionen und ein unbän­di­ger Fleiß im Training, lie­ßen Leonard 2021 end­gül­tig zu den Top Athleten in Deutschland auf­stei­gen. Die Erfolge, die der sym­pa­thi­sche 23 jäh­ri­ge Leo auch im Coronajahr „ein­fuhr“ sind schon bemerkenswert.
Auf der 1 Rangliste des Jahres konn­te er sich noch einen Endlaufplatz sichern.

Jedoch schon bei der gro­ßen inter­na­tio­na­len Regatte in Auronzo di Cadore, trumpf­te er mit sei­nem Partner Nico Pickert im Zweier auf und ver­wies die gesam­te deut­sche Nationalmannschaft auf die Plätze. So waren die bei­den Top Athleten die ein­zi­gen Vereinsfahrer, die in die Medaillenränge fuhren.

Bei der kur­ze Zeit spä­ter statt­fin­den­den Leistungsüberprüfung des Landesverbandes NRW, beein­druck­te Leo mit einem sehr sou­ve­rä­nen Sieg über 200 und einem 2. Platz über 500 Meter.
Das Glanzstück des Jahres war jedoch der Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Zweier mit Nico Pickert über 500 Meter. In einem sehr stark besetz­ten Feld, gelang es den bei­den Jungs des LDKC in einem sehr beherz­ten und tak­tisch her­vor­ra­gend aus­ge­führ­ten Rennen, einen kla­ren Sieg herauszufahren.
Somit ist Leonard jetzt in den Olymp der deut­schen Meister der Leistungsklasse aufgestiegen.
Pickert / Bals zäh­len nun­mehr end­gül­tig zu den bes­ten c2 in Deutschland.

Für Leonard, der dem­nächst mit sei­nem 2. Studium beginnt (Jura) ändert sich dadurch so eini­ges. Auch der Deutsche Kanu Verband ist auf Leo und auf die „Kaderschmiede“ Dahlhausen auf­merk­sam gewor­den. Internationale Aufgaben wer­den dann zwangs­läu­fig folgen.
Talent und Trainingseifer, gepaart mit eiser­nem Willen, haben Leo an die Spitze geführt.ä

Der LDKC ist zurecht sehr stolz auf die Entwicklung des Jungen Sportlers und freut sich schon auf die nächs­ten Wettkämpfe!!