Archiv der Kategorie: Bootshaus

GSUPA SUP Kurs am 26.08.2022

Wir freu­en uns sehr, von der GSUPA lizen­sier­ten SUP Kurse am LDKC anbie­ten zu dürfen. 

Diesen wer­den wir am Freitag, dem 26.08.2022 abhalten. 

Kurs 1
17.00 Uhr
(Kinder 29€,
Erwachsene 39€,
Vereinsmitglieder alters­un­ab­hän­gig 19€)

Der Kurs wird 1,5-2 Stunden dauern. 

Boards und Paddel sind inklu­si­ve, Neoprenanzüge kön­nen wir lei­der nicht zur Verfügung stel­len. Wir emp­feh­len daher, dem Wetter ange­pass­te Sportkleidung oder ( falls vor­han­den) eige­ne Neoprenanzüge zu tragen.

Für die Teilnahme an den Kursen setz­ten wir ein Mindestalter von 12 Jahren vor­aus und mind. das Jugendschwimmabzeichen Bronze muss vor­ge­wie­sen werden. 

Nach erfolg­rei­cher Teilnahme an einem der bei­den Kurse erhal­tet ihr die SUP-Lizenz der GSUPA. Diese ist bei vie­len Verleihstationen Voraussetzung für das Anmieten des SUP Materials. 

Sendet ger­ne Eure Anmeldungen an sup@ldkc.de. Folgende Angaben soll­ten ent­hal­ten sein : 

  • Namen
  • Geburtsdaten
  • Vorkenntnisse
  • Uhrzeit des gewünsch­ten Kurses 

Wir freu­en uns auf Euch!

Bootstaufe kurz vor dem Regen…

Ich tau­fe dich auf den Namen….“. Mit die­sen Namen bekom­men wir Menschen regel­mä­ßig einen Teil unse­rer Identität. Unsere Namen beglei­tet uns anschlie­ßend ein Leben lang. Doch auch Boote brau­chen einen Namen und so kam es, dass am Freitag, den 24.06.2022 bei uns in den Ruhrwiesen (23?) Boote ihren Namen erhiel­ten. Aber war­um waren es so vie­le auf einmal?

Rückblick: Am 14.06.2022 wur­den wei­te Teile von Nordrhein-Westfahlen und Rheinland-Pfalz von einem Unwetter über­rascht. Der Starkregen führ­te zu Überschwemmungen, Zerstörung und ins­ge­samt 134 Toten. Besonders schwer traf es dabei das Ahrtal. Auch wenn unse­re Region weni­ger schwer getrof­fen wur­de und wir als Verein nur mate­ri­el­len Verlust zu bekla­gen hat­ten, so deu­te­te sich schnell ein finan­zi­el­ler Kraftakt an.

Noch höher als die Schäden, war aller­dings die Unterstützung und Hilfsbereitschaft, die wir im letz­ten Jahr erfah­ren haben. Spenden und phy­si­sche Unterstützung kamen dabei sowohl von Privatpersonen, umlie­gen­den Vereinen und Firmen, sowie von Seiten der Politik. Letztere zeich­ne­te sich durch schnel­le und unbü­ro­kra­ti­sche Unterstützung aus. So haben wir uns beson­ders gefreut, dass wir die­se Partner jetzt als Taufpaten gewin­nen konn­ten. So konn­ten die Vorsitzende des @Stadtsportbundes Gabi Schäfer, der Südwest-Bezirks-Bürgermeister @Marc Gräf und Jürgen Hohmann Vorstand der @Sparkasse Bochum dafür sor­gen, dass end­lich Namenszüge auf den Booten zu fin­den sind.

Und neue Namenszüge gab es zuhauf. So wur­de unser neu­es Drachenboot auf den Namen „Ruhraak“ getauft. Der Name ist eine Hommage an die Fracht- und Lastenkähne, die im 18./19. Jahrhundert auf der Ruhr ver­kehr­ten. Das ande­re Großboot, der Achter-Canadier wur­de auf dem Namen „Reaper“ getauft. Der Name soll Programm sein und ers­te Siege schon bald geern­tet wer­den. Die Canadier und Kajak-Boote der Schüler erhiel­ten weni­ger erns­te Namen wie „Cosmo“ und „Gurke“. Das Feld wur­de durch das neue Stand-Up-Board „Hier kommt Alex“ komplettiert.

Nachdem die offi­zi­el­le Taufe mit Sekt und Canapé gefei­ert wur­de, soll­ten die Boote anschlie­ßend noch naß gemacht, sprich auf dem Wasser kurz ein­ge­fah­ren wer­den. An der Stelle hat­te das Wetter aber eine ande­re Idee und die Boote wur­den nur von oben nass. Vielleicht war das aber auch Symbol der Taufe von oben. Schlussendlich war es näm­lich eine gelun­ge­ne Veranstaltung. Bleibt zu hof­fen, dass die­se Boote ähn­lich erfolg­reich bei Regatten auf­tre­ten werden.

24.06.2022 - Offizielle Bootstaufe und Einweihung der Badestelle Dahlhausen

Nächste Woche Freitag ist es so weit.
Die Badestelle Dahlhausen wird offi­zi­ell eröffnet.
 
Bereits in der Zeit von 1921 bis 1967 konn­te die Bevölkerung in der Flussbadeanstalt Dahlhausen in die ‘Fluten’ der Ruhr ein­tau­chen. Wurde das Schwimmen in der Ruhr bis­lang trotz Verbot tole­riert, so ist es nun wie­der offi­zi­ell im dafür vor­ge­se­he­nen Bereich erlaubt.
 
Grundsätzlich freu­en wir uns über die (Weiter-) Entwicklung unse­res Stadtteils, wer­den aber prü­fen müs­sen, ob dadurch eine Beeinträchtigung für unse­re Aktivitäten entsteht.
An die­ser Stelle möch­ten wir euch alle zu einem rück­sichts­vol­len Miteinander in unse­ren schö­nen Ruhrwiesen aufrufen.
 
Solltet ihr euch die Badestelle zu ihrer Eröffnung anse­hen oder uns besu­chen wol­len, so laden wir euch am 24.06.2022 um 18:00 zu uns ein. Dann fin­det hoch­of­fi­zi­ell und in media­ler Begleitung die Taufe eini­ger Boote des Rennsportnachwuchses sowie unse­res neu­en Drachenbootes statt.
Dem geneig­ten Leser wird auf­fal­len, dass die Taufe des DB bereits im Rahmen der offe­nen Tür statt­fin­den soll­te. Aufgrund einer guten Auslastung muss­ten wir die Taufe damals aus­fal­len lassen 😉
 
Also kommt ger­ne vor­bei und seht, wie Verein und Ruhrwiese sich entwickeln.
 
Bilder: Vereinschroniken

Tag der offenen Tür beim LDKC

 
Am 15. Mai ist es soweit.
Die Landtagswahlen in NRW ste­hen an. Und wenn ihr euer Kreuz gesetzt habt, dann schaut doch ein­mal bei uns vorbei.
 
Von 11 bis 18 Uhr öff­nen wir unse­re Pforten für euch.
 
Ihr inter­es­siert euch für eine Sparte des Vereins? Ihr möch­tet ein­fach mal auf ein Schwätzchen vor­bei kom­men und schau­en, wer wir sind und was wir machen? Ihr seid herz­lich willkommen.
 
Übungsleiter aller Sparten sind vor Ort und ver­sor­gen euch mit Einblicken und Informationen rund um den Kanusport.
Dazu besteht die Möglichkeit, alle unse­re Sportgeräte aus­zu­pro­bie­ren. Egal ob Rennboot, Stand-Up-Paddeling, Drachenboot oder Wanderboot, wir fin­den für jeden etwas.
 
Das Alter oder etwai­ge Vorkenntnisse spie­len dabei kei­ne Rolle.
Wir haben Platz für jeden.
 
Bitte beach­tet, dass Kinder unter 14 Jahren jedoch nur in Anwesenheit ihrer Eltern in die Boote können.
 
Abseits des sport­li­chen Aspekts sor­gen wir mit einem Kuchen-, Grill- und Getränkestand für euer leib­li­ches Wohl.
 
Wir freu­en uns auf euch.

Kanu-Rallye NRW 2022

Nachdem die Kanu Rallye NRW in den letz­ten Jahren lei­der immer wie­der abge­sagt wer­den muss­te, ging es jetzt end­lich in die 49. Auflage. 

Am 24.04.2022 tra­fen sich sämt­li­che Kajak- und Canadiertypen sowie SUPs. 

Die Fahrt geht auf der Ruhr  von Witten über den Kemnader See in Bochum und Hattingen bis zum Baldeneysee in Essen. Die Kondition ent­schei­det bis zu wel­cher Station der Paddler fährt. Die Bronzemedaille gibt es bei uns, Silber über­rei­chen die Essener Faltbootfahrer nach 38km und Gold gibt es am Bootshaus von RaWa Essen (45km).  Natürlich soll der sport­li­che Aspekt nicht zu kurz kom­men, wes­we­gen alle Stationen nach einer bestimm­ten Zeit erreicht wer­den sollen. 

Teilnehmer des LDKCs: 

Annelie - Carsten - Conny - Dagmar - Hartmut - Hilde - Jonny - Klaus - Lisa - Markus - Nicole - Philipp - Roger - Stefan - Thomas - Ulrike